KURZINHALT - HELENA - Der Film - von Eberhard Wagner

 

Sind die Frauen mŠchtig? Oder sind sie schwach, zerstšrt? Hat also der Mann das Heft in der Hand, bestimmt die Ereignisse?

So scheint auch die Titelheldin Helena unter die RŠder gekommen zu sein: Als Kind vom Vater mi§braucht, in einer friedlosen Familiensituation, gerŠt sie zwischen die Schwachheit des Vaters und die Berechnung der Mutter. Aus einem Freiheitsbegriff, der všllige UnabhŠngigkeit meint, folgte Isolation: Als einsame Wšlfin holt sie sich, was sie vom Leben braucht.

Als sie nach Jahren wieder in ihr Elternhaus zurŸckkehrt, bricht erste Gegenwehr zusammen: Da ist nichts, was sie bedroht, weil zu schwach. Sogar Ÿber den Verlobten ihrer Schwester Sabine, Victor, aus gutem Hause und karrierebewu§t, hat sie Macht durch ihre erotische Ausstrahlung: Die Schwester fordert sie heraus. Ein alter Arzt legt aber den Finger auf den wunden Punkt... und es bricht eine Sehnsucht nach Liebe und Eingebundenheit in ihr auf, die immer stŠrkere Eigendynamik gewinnt.

Der Arbeitskollege Bernhard, der sie ehrlich verehrt, scheint am Ziel: Helena ist fest entschlossen, nicht mehr alleine weiterzuleben.

Durch eine dumme Ungeschicklichkeit aber verpa§t Bernhard um Minuten jene Verabredung, die alles in die richtigen Bahnen bringen sollte ... und mu§ das Feld Victor Ÿberlassen.

Doch der ist ein instabiler Charakter. Und dunkle Wolken brauen sich schon Ÿber ihm zusammen: In einer Fehlspekulation droht ihm finanzielle Vernichtung und ein Ende seiner Karriere.

In diesem Ha§ auf seine SchwŠche gerŠt Helena aus Verlustangst zwischen die Schollen seiner inneren Konflikte, und wird als Folge der Selbstaufgabe, mit der sie das GlŸck bestechen wollte, zerrieben.

Am tiefsten Punkt ihres Lebens, als sie sich das Leben nehmen will, erfŠhrt sie, da§ es noch tiefer geht ... und wird von Stadtstreichern brutal vergewaltigt. Aus dem Zerfall der letzten Maske heraus aber erhebt sie sich zu einem wirklichen Neuanfang mit Bernhard.

Was ist Handeln? Was sind Ereignisse? Was geschieht wirklich? In Helena findet viel statt, aber kaum jemand handelt so, da§ er erreicht, was er mšchte. Getrieben von Vorstellungen von Wirklichkeit und TrŠumen, die das Leben erstickt haben, in subtilen Charakterstudien dargestellt, finden nach furchtbaren Niederlagen nicht nur Helena, sondern auch - in etwas grotesker Weise - ihre Eltern sowie Bernhard zum Handeln. Die vermeintlichen Sieger aber - Sabine und Victor - schreiben sich auf einen Weg fest, der beiden noch ein bšses Erwachen bringen wird. Das wei§ aber nur der Zuseher.

*** 

 
     
johannes
darstellung
ambrosius
sprache
EBERHARD
stimme
WAGNER
©
wort
   
 
Home  
   
 
         
         
Der Albatros ARS ACTU - Verein zur Fšrderung der KŸnste