FŸnf Lieder

an das Ende des Winters

 

V

 

Auf einem Rosengarten

Da lieget reifer Schnee

Geduldig trug erÕs Warten

Bedeckt war alles Weh.

 

Die Linde selbst, sie harret

Mit stummer Leibeszucht

Die KrŠhe eisern schnarret Š

Hat Leben sich gesucht.

 

An einem dieser Tage

Da steiget dann die Sonn

Zu ihr drang keine Klage,

im Kreise steiget Lohn.

 

So flie§t in seine Formen

Der Wesen Wirkgewerde

Und baut aus seinen Nornen

Die Fruchtgewalt der Erde.

 

November 1999

Vertonung von Stefan Albert; UrauffŸhrung im Nov. 2003 in Waidhofen/Ybbs

 

I
 
     
johannes
darstellung
ambrosius
sprache
EBERHARD
stimme
WAGNER
©
wort
   
 
Home  
   
         
         
         
Der Albatros ARS ACTU - Verein zur Fšrderung der KŸnste