TraummŠnner

 

Ich bin der Mann Ihrer TrŠume

meine Damen źberlegen sie nicht lang

es kšnnt sein da§ sieŐs versŠumen

denn ein Abend ist nicht lang.

 

Wir sind die MŠnner Ihrer TrŠume

werte Damen, machen sie sich nicht bang,

sie wissen nicht was sie versŠumen

und die NŠchte die sind lang.

 

Wieviele Stunden voll Bitterkeit hatten wir schon zu bestehn,

nur eins erbangten wir doch von ihnen,

da§ die MŠdels uns mal doch genauer in die Augen sehn,

 

Wir sind Erfźllung aller SchŠume

meine Damen, fassen sie allen Mut,

schaun sie nur Zwei wahre BŠume

beste Ware, kein Betrug.

 

Wir sind die TrŠume aller TrŠume

keine Frau die uns nicht instŠndig liebt,

ahnt sie erst was sie versŠumte

weil es uns nur einmal gibt.

 

Wieviele Stunden voll Bitterkeit hatten wir schon zu bestehn,

nur eins erbangten wir doch von ihnen,

da§ die MŠdels uns mal doch genauer in die Augen sehn,

 

Werte Damen, werte FrŠuleins,

haben sie schon mal auf Rosen gelebt,

kaum noch spźren sie von Dornen,

wenn die Leidenschaft mal bebt.

 

Alle MŠdchen, alle Frauen,

deren Lebenslauf noch Raum fźr ihn gibt,

lassen sie den Mann vertrauen,

da§ ein offnes Herz nur liebt

2002

 
     
johannes
darstellung
ambrosius
sprache
EBERHARD
stimme
WAGNER
©
wort
   
 
Home  
   
         
         
         
Der Albatros ARS ACTU - Verein zur Fšrderung der Kźnste