VI
  Die Frage nach dem Sinn des Lebens (bzw. von etwas) ist nicht zuerst eine Frage nach dem Ziel, sondern ein Anzeichen fŸr verlorenen Anteil am Ganzen des Seins. Den dieses Ziel lebenspraktisch herstellen soll, indem es etwas ins grš§ere Sein fŸhrt. Es ist somit die Frage, von wem ich abhŠngen WILL. Vor dem Hintergrund der Frage, von wem ich TATS€CHLICH abhŠnge.

 

 
     
johannes
darstellung
ambrosius
sprache
EBERHARD
stimme
WAGNER
©
wort
   
 
Home  
   
 
         
         
Der Albatros ARS ACTU - Verein zur Fšrderung der KŸnste